NEU!

ab-c®Workability Coaching

Seine Arbeitsfähigkeit zu erhalten ist bedeutsamer denn je. Arbeitsanforderungen steigen und körperliche und psychische Beeinträchtigungen können in jeder Phase des beruflichen Lebensverlaufs  zum Problem werden.

In meinen Beratungsprozessen im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) oder der Betrieblichen Sozialberatung setze ich zu Beginn in der Einzelberatung  Workability-Coaching, bzw.  Arbeitsbewältigungscoaching als Basis-Tool ein, um

  • herauszufinden wie es mit der eigenen Arbeitsfähigkeit aussieht und was  Sie für sich selbst tun kann (Selbstverantwortung).

  • herauszuarbeiten, welche Hinweise, Wünsche, Ideen daraus an den Arbeitgeber gegeben werden können (Verantwortung des Unternehmens).

Ziel dieses speziellen Coachings ist es, die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen, zu verbessern, zu erhalten. Gemeint ist damit aktive Prävention im Sinne einer "Win-Win Situation“ für Mitarbeiter/in und Betrieb.

Workability-Coaching basiert auf einem Fragebogen, der bereits in den frühen 1980er Jahren von finnischen Arbeitswissenschaftlern (FIOH - Finnish Institute of Occupational Health) entwickelt und seitdem kontinuierlich fortentwickelt wurde. Zentrale Bedeutung haben in diesem Konzept, der Workability Index ( Erfassung der Arbeitsfähigkeit von Erwerbstätigen) und das „Haus der Arbeitsfähigkeit“ .  Sie bieten einen Ordnungsrahmen für die Einflüsse und Zusammenhänge der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit.

Das „Haus der Arbeitsfähigkeit“ beinhaltet folgende Bearbeitungspunkte und Handlungsfelder:

  • Gesundheit

  • Kompetenz/Qualifikation

  • Werte/Unternehmenskultur

  • Arbeit/Führung

 

Ein wichtiger Punkt in der Beratung ist auch die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

 

Thursday the 22nd. .